Einleitung

DK
De
Last updated 5 months ago

Hackathon

Ziel der Vorlesung ist es sowohl, mit IoT Technologien umgehen zu können, als auch deren Inhalte vertiefend zu verstehen und anzuwenden. Durch systematisches und dokumentiertes Vorgehen soll die Nachvollziehbarkeit des jeweiligen Projektes gewährleistet und der Bezug zu den Inhalten der Vorlesung hergestellt werden. Der Hackathon gibt den Studierenden somit die Möglichkeit, das erlernte Wissen in die Praxis umzusetzen und wichtige Projektmanagementkompetenzen zu entwickeln.

Anwendungsidee und Konzeption

IoT Anwedungsprojekt des HHZ - Elektronischer Einkaufszettel

  • Nutzer wählt in einer App zu kaufende Artikel aus

  • Gekaufte Artikel werden markiert

  • regelmäßig gekaufte Artikel werden automatisch wieder auf die Liste gesetzt.

Problem: Wird ein Artikel früher aufgebraucht, muss er vom Nutzer manuell auf den Zettel gesetzt werden.

Ziel: IoT soll diesen manuellen Vorgang besser unterstützen.

Aufgabe: Entwurf und Implementierung des Prototypen eines Amazon Alexa Services, um auf den elektronischen Einkaufszettel zuzugreifen.

Teilnehmer

  • Denis Karbstein

  • Dennis Klein

  • Janik Schüssler

  • Sercan Simsek

  • Fabio Sprotte

Verantwortlichkeiten

Zur Erreichung des Projektziels wurden die einzelnen Gruppenmitglieder in zwei Gruppen aufgeteilt.

Eine Gruppe verantwortet die Alexa Skill Entwicklung (Frontend und Backend) als auch das Aufsetzen der jeweiligen Tools und Einrichten des Linux Servers (Apache2, MYSQL-Server, phpMyAdmin, SSL, Website).

Um die Frotend Entwicklung hat sich Fabio Sprotte gekümmert. Er musste sich somit mit der Interaktion zwischen dem Benutzer und dem Amazon Echo auseinandersetzen.

Sowohl die Backend als auch die Frontend Entwicklung wurden von Janik Schüssler übernommen. Hierbei ging es um das Aufsetzen des Web Servers, die Kommunikation zur Datenbank und die Ausführung des Alexa Skills in AWS Lambda und die Erstellung der Website.

Die zweite Gruppe war für administrative Tätigkeiten zuständig. Hierbei ging es vorallem um die Dokumentation und Vorbereitung des Hackathons. Zuständig für die Dokumentation des Projekts sowie die Präsentation waren Denis Karbstein und Sercan Simsek. Für die Erstellung eines Erklärungsvideos und die Live-Demo war Dennis Klein zuständig.

Neben den administrativen Tätigkeiten unterstützte die zweite Gruppe das Skill-Entwicklungsteam bei der Fehlersuche und dem Debugging, sowie bei kleineren Programmiertätigkeiten.

Vorbereitung

Nachdem wir uns in den ersten beiden Vorlesungstagen mit Internet of Things im Allgemeinen beschäftigt haben, ging es anschließend darum, sich mit dem erlernten Wissen auch praktisch auseinander zu setzen. Dafür haben wir uns am Ende des letzten Vorlesungstags in einer Gruppe aus fünf Personen zusammengeschlossen und uns für das erste Projekt "Elektronischer Einkaufszettel" mit Alexa entschieden.

Als der letzte Vorlesungstag zu Ende war, haben wir uns in unserer Gruppe noch kurz zusammengesetzt und darüber gesprochen, wie wir die Verantwortlichkeiten untereinander aufteilen und welches Know-How aufgebaut werden muss.

Jeder der Teilnehmer hatte somit ein eigenes Gebiet für seine eigene Vorbereitung. Da wir uns in dem Projekt mit den Smart Home Geräten von Amazon beschäftigt haben, hatte jeder zu seinem eigenem Gebiet noch den Auftrag sich mit den Geräten und Skills von Amazon zu beschäftigen um im Notfall den Ausfall eines Projektteilnehmers kompensieren zu können.

Folgende Gebiete wurden im Vorfeld definiert:

Teilnehmer

Vorbereitung

Denis Karbstein

Business Model Canvas + Value Proposition

Dennis Klein

Video + Live Demo

Janik Schüssler

Entwicklung Backend + Frontend

Sercan Simsek

Validierung Dokumentationsplattform

Fabio Sprotte

Entwicklung Frotend

Neben der Vorbereitung und dem Know-How-Aufbau, haben wir uns bereits erste Amazon Accounts eingerichtet, so dass wir am Tag des Hackthons direkt starten konnten und nicht noch vorbereitende administrative Aufgaben erledigen mussten.

Benötigt wurde ein Amazon Developer Account für die Entwicklung des Frotends und somit den Zugriff auf das Amazon Skill Kit und die entsprechende Developer Console.

Zudem wurde ein Amazon Web Services Account benötigt. Dieser Account wird dazu benutzt, den Code mit Lambda auszuführen.

Um die Programmierung testen und später eine Live-Demo machen zu können, wurde uns vom HHZ ein Amazon Echo zur Verfügung gestellt.

Minimum Viable Product (MVP)

Das MVP beschreibt das zu erreichende Produkt mit den minimalen Anforderungen und Eigenschaften. Unsere minimalne Anforderungen an das Produkt werden mit folgendem Scenario beschrieben:

Alexa soll einen Einkaufszettel öffnen. Durch Diktieren eines Produktes wird eine INSERT-Methode auf der Datenbank ausgeführt. Dadurch wird das Produkt auf den Einkaufszettel geschrieben. Nachdem das Produkt auf den Einkaufszettel geschrieben wurde wird der Vorgang durch Alexa bestätigt. Ist das Produkt bereits auf dem Einkaufszettel, so wird diese Meldung auch ausgegeben und das Produkt nicht erneut hinzugefügt.

Weiterhin soll es möglich sein, Produkte vom Einkaufszettel zu entfernen, den Einkaufszettel per Sprachausgabe ausgeben zu lassen, sowie den Einkaufszettel nach dem erfolgreichen Einkauf zu leeren.